B

Bunte DIY Hochzeit im Gut Schwarzerdhof mit Espressobar

Mit jeder Menge liebevoller, selbstgestalteter Details feierten Lisa und Holger ihre Hochzeit auf dem malerischen Gut Schwarzerdhof. Für ihre Hochzeitsfarben wählten sie dabei eine wunderbar-sommerliche Farbpalette aus Mint, Apricot und Rosa – passend zu den korallfarbenen Wänden der Location. Besonders gefällt mir, dass sie für den Nachmittag eine herrlich lässige Feststimmung gezaubert haben, auch dank des mobilen Kaffeeflitzers, einer italienischen Esprossobar! “Wir hatten mittags das Kaffeemobil Espressobienchen“, berichtet das Paar. “Wir fanden das eine ganz tolle Idee, dass unsere Gäste sich einfach ganz entspannt einen Kaffee holen können und dabei ins Gespräch kommen. Wir hatten für nachts ein Shuttle für unsere Gäste organisiert, so dass sich keiner Gedanken machen musste, wie er nach Hause kommt. Das wurde auch sehr gut angenommen und von vielen Gästen genutzt.” Den Tag der beiden dokumentierte Hochzeitsfotografin Julia Hofmann in Bildern.

Getting Ready

Das Getting Ready fand für das Brautpaar getrennt statt: “Morgens hatten wir beide unser Getting Ready mit Hochzeitsfotografin Julia”, verrät Lisa. “Ich bei uns in der Wohnung und Holger bei seinen Eltern. Wir wollten uns beide unbedingt zum ersten Mal in der Kirche sehen, weshalb wir uns entschieden haben, die Fotos auch erst nachmittags zu machen. Unsere kirchliche Trauung war um 13 Uhr – uns war wichtig, dass sie nicht zu spät ist, da wir den Tag gerne so weit wie möglich ausnutzen wollten ohne, dass es für unsere Gäste mit weiterer Anreise in Stress ausartet.” Zu ihrem eleganten Spitzenkleid von Justin Alexander wählte Lisa einen herrlich stilvollen Brautstrauß in den Hochzeitsfarben Weiß, Apricot und Rosa von Désirée Malaschitz.

Lisa_Holger_QF(15von93) Lisa_Holger_QF(16von93) Lisa_Holger_QF(21von93) Lisa_Holger_QF(19von93) Lisa_Holger_QF(17von93) Lisa_Holger_QF(18von93) Lisa_Holger_QF(20von93) Lisa_Holger_QF(22von93) Lisa_Holger_HK(7von93) Lisa_Holger_HK(9von93) Lisa_Holger_HK(14von93) Lisa_Holger_HK(15von93) Lisa_Holger_HK(16von93) Lisa_Holger_HK(17von93) Lisa_Holger_HK(18von93) Lisa_Holger_HK(19von93) Lisa_Holger_HK(20von93)

Die kirchliche Trauung

Lisa_Holger_HK(21von93) Lisa_Holger_HK(22von93) Lisa_Holger_HK(23von93) Lisa_Holger_QF(41von93) Lisa_Holger_QF(30von93) Lisa_Holger_QF(36von93) Lisa_Holger_QF(35von93) Lisa_Holger_HK(25von93) Lisa_Holger_HK(26von93) Lisa_Holger_HK(27von93) Lisa_Holger_HK(89von93) Lisa_Holger_HK(88von93) Lisa_Holger_HK(81von93) Lisa_Holger_QF(12von93) Lisa_Holger_QF(13von93) Lisa_Holger_QF(14von93) Lisa_Holger_QF(8von93) Lisa_Holger_HK(67von93) Lisa_Holger_HK(70von93)

Die liebevolle Dekoration

Die Dekoration begeistert mich mit ihrer detailverliebten Farbpalette: “Ich hatte mich recht schnell für pastellfarben entschieden, da mir persönlich zarte Farben für eine Hochzeit besser gefallen als zu knallige”, verrät Lisa. “Ein wichtiger Punkt war für mich auch, dass die Farben der Deko auf jeden Fall mit der Location harmonieren müssen. Da der Festraum korallefarben ist, hatte ich mich recht schnell auf rosa und apricot als Farben eingestellt. Auf der Suche nach der Papeterie bin ich dann auf die tollen Karten von Juhu Papeterie gestoßen und mir kam die Idee, dass die Kombination mit mint auch sehr schön wäre. Somit standen die Hochzeitsfarben – mint, apricot und rosa. Ansonsten habe ich mir zur Inspiration natürlich stapelweise diverse Hochzeitsmagazine gekauft und auf Pinterst recherchiert und so waren ziemlich schnell einige Sachen gefunden, die ich für die Deko so umsetzen wollte. Insgesamt war mir einfach wichtig, dass alles zusammen passt und ein stimmiges Bild abgibt.”

Lisa_Holger_HK(53von93) Lisa_Holger_HK(54von93) Lisa_Holger_HK(52von93) Lisa_Holger_HK(56von93) Lisa_Holger_HK(65von93) Lisa_Holger_HK(55von93) Lisa_Holger_HK(58von93) Lisa_Holger_HK(85von93) Lisa_Holger_QF(42von93) Lisa_Holger_QF(57von93) Lisa_Holger_QF(58von93) Lisa_Holger_QF(51von93) Lisa_Holger_QF(53von93) Lisa_Holger_QF(54von93) Lisa_Holger_QF(49von93)

Für die Dekoration in der Kirche und der Location sowie die Gastgeschenke bastelten Lisa und Holger im Vorfeld eine Menge. “Wir haben tatsächlich einiges selbst gebastelt. Ich habe im Herbst vor der Hochzeit und dann nochmal im März zwei Basteltage mit ein paar lieben Freundinnen und meiner Schwester bei uns zuhause gemacht. Ich hab mich um die Verpflegung (Kuchen, Sekt, Mittagessen) gekümmert und dann haben wir den ganzen Tag zusammen gebastelt. Das waren zwei echt tolle Tage. Wir haben alle Pompons selbst gebastelt, dann noch diverse Trodelgirlanden und Faltrosetten, die Tafel für den Eingangsbereich beschriftet, Autoschleifen gebunden. Holger und ich haben dann noch die Kirchenhefte gebastelt und wir waren zusammen im Wald um Birkenholz für den Sitzplan (die Leiter hat uns mein Papa gemacht) und die Menühalter (die hat mein Opa gemacht) zu organisieren. Ich habe unsere Tischnummern selbst bemalt und den Sitzplan gebastelt. Meine beiden Opas haben unsere Gastgeschenke (Kochlöffel) bearbeitet – einer hat alle abgeschliffen, der andere alle lackiert. Meine Freundin Jana hat uns das Ringkissen gemacht und meine Freundin Britta die Traukerze, meine Schwester die Dosen fürs Auto. Für die Kinder gab es Hochzeitsmalbücher. Das „Dekokonzept“ für den Sweet Table und den Eingangsbereich habe ich mir auch selber überlegt auf Basis von Pinterst Bilder und dann die entsprechenden Utensilien organisiert.”

Lisa_Holger_QF(46von93) Lisa_Holger_QF(47von93) Lisa_Holger_QF(45von93) Lisa_Holger_QF(44von93) Lisa_Holger_QF(43von93) Lisa_Holger_QF(85von93) Lisa_Holger_QF(82von93) Lisa_Holger_HK(36von93) Lisa_Holger_HK(34von93) Lisa_Holger_HK(38von93) Lisa_Holger_HK(39von93) Lisa_Holger_HK(41von93) Lisa_Holger_HK(33von93) Lisa_Holger_HK(31von93) Lisa_Holger_HK(83von93) Lisa_Holger_HK(84von93) Lisa_Holger_HK(82von93) Lisa_Holger_HK(46von93) Lisa_Holger_HK(48von93) Lisa_Holger_HK(47von93) Lisa_Holger_HK(45von93) Lisa_Holger_HK(49von93) Lisa_Holger_HK(50von93) Lisa_Holger_HK(57von93) Lisa_Holger_HK(44von93)

Was würdet ihr zukünftigen Brautpaaren für die Planung raten? Welchen Tipp hättet ihr gerne bekommen?

Tipp vom Bräutigam ;-): Sich raushalten aus der Planung und die Frau einfach machen lassen. Spaß beiseite: Es macht Sinn sich die Aufgaben als Team aufzuteilen und wenn einer mehr Spaß an der Planung und den Kleinigkeiten hat, dann kann der ja auch mehr machen. Mir hat die Planung unglaublich viel Spaß gemacht und ich fand es aber auch super, dass Holger sich im Wesentlichen um Catering und Getränke gekümmert hat und ich mir darum keine Gedanken machen musste.  Und man muss die Planungszeit auch echt genießen, denn der eigentliche Hochzeitstag ist dann so super schnell um und die Vorbereitung macht ja auch schon super viel Spaß, beispielsweise waren die Basteltage mit meinen Freundinnen echt toll.

Lisa_Holger_QF(67von93) Lisa_Holger_QF(66von93) Lisa_Holger_QF(65von93) Lisa_Holger_QF(64von93) Lisa_Holger_QF(73von93) Lisa_Holger_QF(77von93) Lisa_Holger_QF(78von93) Lisa_Holger_QF(70von93) Lisa_Holger_QF(69von93) Lisa_Holger_QF(93von93)

Ganz viele liebe Grüße aus meiner kleinen Hochzeitsecke,

Kirche: Evangelische Kirche Ölbronn I Location der Feier: Schwarzerdhof Bretten I Fotograf: Julia Hofmann I Brautkleid Justin Alexander gekauft bei Pretty Woman & Man I Brautschuhe    Rainbow I Geschenke Mama & Schwester Schlüsselanhänger I Geschenke Bruder & Vater: Krawattenklammern von Angels & More I Bräutigam Anzug: Strellson I Bräutigam Uhr:  Daniel Wellington I Trauringe: Sandra Igel Schmuckdesign I Make-Up & Frisur: Mirjana Grgic I Blumendeko Désirée Malaschitz I Papeterie: Juhu Papeterie I Gastgeschenk  DIY Lisa (Löffel von http://kws-shop.com) I Törtchen: Patisserie Ludwig I Kaffeeflitzer: Espressobienchen

KategorienLandhochzeit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *