B

Bunte Schlosshochzeit mit DIY Dekoration

Anna und Michael haben ihr Jawort bei einer herrlich entspannten Hochzeit in der Hermesvilla gefeiert. Ein Highlight am Nachmittag: Das entspannte Picknick im Park mit all ihren Gästen! “Am wichtigsten war uns, dass alle da sind, die wir gern haben”, erzählt das Paar. “Aber keine Verwandten und Bekannten, die wir nicht so gut kennen. Außerdem haben wir auf ein gutes Buffet und eine Freizeitbeschäftigung gesetzt, weil unsere Trauung schon um 12:00 vormittags war und wir nicht wollten, dass alle schon um 6 abends einschlafen. Deshalb gab es Spiele und ein Picknick am Nachmittag.” Dabei begeistert mich vor allem, wie sie die klassische Schlosslocation mit ihrer liebevollen DIY Dekoration herrlich modern und kreativ gestaltet haben. Bunte Pom Poms, frühlingshafte Blumen und jede Menge Farben sorgten für ein wunderschönes Flair. Die Farbpalette bestand dabei aus frischem Apricot, Rosa, Gelb und zartem Grün. Für die Blumendekoration kamen jede Menge Ranunkeln und Rosen zum Einsatz. Lasst euch nun von den wunderschönen Aufnahmen inspirieren, die Hochzeitsfotografin Maria Schnabl vom Tag der beiden gemacht hat.

Die bunte DIY Dekoration

Besonders schön: Wie Anna und Michael die klassische Eleganz des Schlosses mit ihre DIY Elementen kombiniert haben! So haben sie an die Kronleuchter beispielsweise farbenfrohe Papier Pom Poms gehängt. “Ich mag den Vintage-Look bei Hochzeiten sehr gerne”, verrät Braut Anna. “Verträumt sollte es sein, auch bei den Blumen. Die hatten den Look, als wären sie direkt von der Wiese gepflückt worden. Wir hatten im Saal auch große Blumen aus Seidenpapier an die Kronleuchter gehängt. Pastellfarben und viel verspielte Details.”

“Unsere Eltern waren das Deko-Team: Sie haben die Blumen aus Seidenpapier gebastelt. Und selbst montiert. Mein Mann und ich haben ein Quiz über unsere Beziehung erstellt, designt und ausgedruckt. Ich habe die Einladungen und den Ablaufplan selbst designt. Auch das Gästebuch haben wir selbst zusammengestellt. Als Gastgeschenk gab es Sukkulenten, die gleichzeitig die Platzkärtchen für die Tische waren. Das hat meine Mutter selbst durchgeführt.”

Foto: velvetlove.at

Picknick im Park

Am Nachmittag gab es ein gemütliches Picknick für die Hochzeitsgesellschaft im Lainzer Tiergarten, also neben der Hochzeitslocation. “Das sollte den Hunger bis zum Abendessen dämpfen und die Gäste bei Laune halten, während die Fotos gemacht wurden”, erzählt mir das Paar. “Alle Gäste saßen entspannt auf Picknickdecken, haben geplaudert, sind eingedöst und konnten sich entspannen. Nachher haben alle gesagt, es sei die entspannendste Hochzeit ever gewesen.”

Was würdet ihr zukünftigen Brautpaaren raten?

Holt euch Hilfe von euren Freunden und vor allem Eltern! Uns haben letztere extrem viel geholfen – vor allem auch ohne unser zutun. Sie haben sich alle vier zusammengesetzt und ihren Part geplant und auch durchgeführt. Ein weiterer Tipp: Delegiert Aufgaben und gebt klare Anweisungen.

Ganz viele liebe Grüße aus meiner kleinen Hochzeitsecke,

eure Barbara

Location: Hermesvilla I Fotograf: Maria Schnabl von Velvet Love I Blumendeko Black Flowers I Gastgeschenk Eltern des Paares I Torte Konditorei Koloini

Das könnte dir auch gefallen

KategorienAllgemein
  1. Pingback:5 Ideen für eine Frühlingshochzeit | Hochzeitsblog The Little Wedding Corner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *