L

Lässige Strandhochzeit in Holland

Sommer, Sonne, Strand & Liebe: Jana und Micha haben ihr Jawort bei einer lockeren Strandhochzeit in den Niederlanden gefeiert. Ganz im Stile einer entspannten Strandparty fand die Hochzeitsfeier der beiden vor der malerischen Kulisse der holländischen Küste statt. “Wichtig war uns, dass es keine Spielchen gibt und dass alles entspannt ist, ” erinnert sich das Paar. “Wir wollten Zeit mit unseren Liebsten verbringen, ohne Stress! Und auch Zeit füreinander haben. Geplant haben wir dafür ca. ein halbes Jahr.” Auch die Hochzeitsdekoration griff das maritime Flair auf: “Wir haben Dinge genommen, die uns an den Strand erinnern und dabei schlicht sind,” berichten Jana und Micha. “Seesterne, Muscheln, Sand und Blumen. Die Halter für die Menükarten haben wir selbst gesägt und lackiert.” Darauf abgestimmt war ebenfalls die Hochzeitspapeterie: Mit Muschelmotiv und blauen Aquarellen zeigte sie sich im maritimen Stil. Wunderbarer Hingucker: Die fröhliche Farbkombination aus Weiß und Rot bzw. Korall. So trug etwa auch das Team Bride passende Kleider in Orangerot. Von Deutschland aus planten Jana und Micha ihren großen Sommertag am Meer und ich bin absolut begeistert von der stimmigen Atmosphäre ihrer Feier! Barfuß im Sand, mit der Sonne im Gesicht und dem Meerrauschen im Ohr, hach, das ist doch wirklich ein herrlich lässiges Hochzeitsambiente. Aber seht selbst, die Hochzeitsfotografen Irina und Chris haben den Tag am Meer der beiden in stilvollen Aufnahmen dokumentiert.

Mit herrlichem Blick auf das Meer und unter freiem Himmel lud die Festtafel zum Verweilen ein. Seesterne und Olivenzweige zierten die rustikalen Holztische. Wabenbälle in den passenden Hochzeitsfarben Rot und Weiß schmückten die Decke. “Wir haben ein paar Dinge selbst gebastelt, allerdings nicht so viel,” erinnern sich Jana und Micha. “Eine Flip-Flop-Kiste beispielsweise, die Getränkekarten-Halter und die Getränkekarten / Menükarten. Am Ende haben wir jedem auf die Dankeskarten etwas persönliches geschrieben. Ansonsten haben wir gar nicht so viel organisiert, wir sind da beide sehr entspannt und nicht so akribisch wie andere Paare. Für uns kam es mehr auf die Stimmung an, als auf „Gast-Geschenke“ oder so ein Schnick-schnack. Unsere Freunde und Geschwister und Familien hatten allerdings Dinge für uns organisiert.. Candy-Bar, selbst gemachte Cup Cake Bar, Foto-Box, kleine Fotokameras mit „Motto“ etc!”

Was würdet ihr zukünftigen Brautpaaren für die Hochzeit raten?

Also auf jeden Fall, dass man sich zuerst überlegen sollte, wie man feiern möchte und was einem wichtig ist für die Feier. Uns war wichtig, dass es entspannt ist und dass es zu uns passt. Wir wollten aus dem Tag auch gern ein verlängertes Wochenende machen. So waren viele Gäste schon Freitag vor Ort und wir haben uns da schon am Strand getroffen.. Sonntag reisten viele dann ab, oder sogar erst Montag.. so hatten wir auch am Sonntag noch  Zeit, den Tag mit unseren Liebsten zu verbringen. Es macht schon Sinn, den engeren Familien-Mitgliedern.. Freunden / Trauzeugen als erstes über die Location zu informieren, damit sie die Chance haben, in unserer Nähe zu übernachten. Unsere Trauzeugen schliefen bei uns im Hotel, so konnten wir uns gemeinsam fertig machen morgens..

Habt ihr Tipps für zukünftige Brautpaare, die gerne im Ausland heiraten möchten? Worauf sollte man achten?

Vieles kann man auch per Email und Telefon klären. Es ist trotzdem sinnvoll 2 bis 3 mal dort hin zu fahren, um sich alles vor Ort anzuschauen und abzusprechen. Idealerweise macht man dann viele Termine auf einmal, um die Fahrten effizient zu halten. Die Holländer sind entspannt, regeln dinge anders, als wir es gewohnt sind. Zum Beispiel arbeiten die meisten ohne Vertrag. Daran muss man sich gewöhnen und auch darauf vertrauen, dass es klappt.

Wie habt ihr von Deutschland aus die Feier geplant?

Micha spricht niederländisch und hat alles vor Ort kommuniziert und organisiert: Location, Kirche und Blumen. Die Kirche hatten wir uns nur von außen bei einem Trip nach Holland angeschaut und anschließend angefragt, ohne das Innenleben zu kennen. Wir waren da recht locker und vertrauten drauf, dass es alles schön wird und haben die Kirche quasi als Raum gebucht. Man braucht dann nur noch einen Pastor. Den kann man quasi einfach mitbringen.

Ganz viele liebe Grüße aus meiner kleinen Hochzeitsecke,

eure Barbara

 

Location der Feier: Strandpavillon Corazon, Renesse (Ellemeet) I Fotograf: Irina und Chris I Brautkleid: Pronovias gekauft bei Festtruhe, Köln I Brautschuhe      Peter Kaiser (Callae)        I Blumendeko     Klavertje Vier I Papeterie           Self-made            I Gastgeschenk   Magnete mit Bildern der Hochzeit im Nachhinein mit Dankeskarte versendet

 

KategorienStrandhochzeit
  1. Patrick says:

    Der nordische Küste hat ja schon wirklich Charme und mit der Location haben die beiden wirklich eine super schöne Location gewählt.
    Auch das maritime Flair in seinen blau-weissen Farben in Kombination mit dem niederländischen Orange passen wahnsinnig gut.

Hinterlasse einen Kommentar zu Patrick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *