M

Meine Brautkleid Favoriten aus der noni Kollektion 2015 und ein Mantel

noni Brautkleid Elfie rosa GürtelFoto: Le Hai Linh

Es ist endlich soweit! Die neue noni Kollektion der beiden Kölner Designerinnen Johanne Bossmann und Judith Müller ist da und wartet nur darauf, euch zu einer wunderhübschen nonibraut zu machen! Und soll ich euch was verraten? Also wenn ich nochmal heiraten würde (so rein hypothetisch – der Mann sollte hier jetzt mal lieber weglesen), dann würde ich ein noni Kleid nehmen. Ehrlich, das habe ich sonst noch nie gesagt. Weil jede Braut bei noni Länge, Form, Farbe und Accessoires für ihr Wunschkleid selbst bestimmen kann. Mit viel Liebe zum Detail und in feinster Handarbeit entsteht so dein individuelles Brautkleid, das dir auf den Leib geschneidert ist. Hach, eine herrliche Idee! Die Kleider zeichnen sich durch puristische, moderne Schnitte aus, wirken durch die elfenbeinfarbene Dupionseide wunderbar elegant, und bestechen durch ihre Wandelbarkeit. Ob kurz oder lang, für Babybauch, oder auch mit passenden Accessoires für den Bräutigam – da ist für jeden Geschmack etwas dabei und vor allem ganz viel Raum für eure Individualität! Ein Nonikleid lässt dich so schön sein, wie du bist – und darin liegt für mich der Zauber. Damit ihr einen kleinen Überblick bekommt, habe ich euch meine persönlichen Lieblinge zusammengestellt.

Elfie
2014-11-06_0161 noni Brautkleid Elfie rosa Gürtel noni Brautkleid Elfie rosa Gürtel Mathilda

2014-11-06_0195 2014-11-06_0200 2014-11-06_0203 2014-11-06_0204Wie wunderbar wandelbar die Kollektion ist könnt ihr hier anhand von “Mathilda” so schön sehen: Das gleiche Kleid (siehe unten) nur mit Jäckchen und Tüllüberrock erstrahlt nach der Hochzeit in zarten Blautönen! Das Tolle daran? “Mathilda” könnt ihr so auch zu anderen Anlässen tragen – und seht immer wieder anders schön darin aus!2014-11-06_0208 2014-11-06_0209Mantel Romy

Und mein persönlicher Liebling der Kollektion, obwohl er gar kein Brautkleid ist, ist Mantel Romy! Ich hab mich auf den ersten Blick gleich in ihn verschossen und überlege gar, ob ich ihn mir nicht einfach so kaufen soll! Denn “Romy” kann Braut auch getrost nach der Hochzeit, im verregneten November, wunderbar tragen. Die Kapuze ist dabei ein kleines Highlight, darunter ist jede Brautfrisur gewiss vor Regen gefeit. Da ich selbst permanent friere und mir damals auch für meine Hochzeit die Kälte-Jacken-Frage gestellt habe, bin ich ganz begeistert von dieser eleganten Lösung für die kälteren Hochzeitsmonate! Und wie toll passen dazu bitte die mit Schleife verzierten Ankle Booties?!

2014-11-06_0191 2014-11-06_01892014-11-06_0190

Und weil sie so schön sind, kommen jetzt noch Eleni, Henrike, Jette, Polly, Lucy, und Marie für euch! 2014-11-06_0172 2014-11-06_0173 2014-11-06_0159 2014-11-06_0160 2014-11-06_0179 2014-11-06_0185 2014-11-06_0192 2014-11-06_0215Mir haben es vor allem auch die raffinierten Accessoires wie die schönen Gürtel, Knöpfe, Headpieces, Clutches und Fliegen (für den Mann) angetan. Sie setzen einen zusätzlichen optischen Akzent und können in abgestimmten Farben ausgewählt werden. Die Metallictöne und neuen Farben wie Vanille und Aquamarin veredeln dabei die kurzen und langen Modelle. Und es gibt auch neue Bestickungen, die die Dupionseide mit Elementen wie gestickten Federn, Blumen, Diamanten und Wellenformen zieren.

Na, und was sind eure Favoriten??

Ganz viele liebe Grüße aus meiner kleinen  Hochzeitsecke,

eure Barbara

Alle Fotos: Le Hai Linh

KategorienAllgemein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *