S

Save the Date Karten: Tipps & Tricks

Save the Date Karte SimpleSimon

Save the Date SimpleSimonDesignBild: SimpleSimonDesign via Etsy

Heute eine kleine Zusammenstellung von Tipps & Tricks zu Save-the-Date Karten und einige Antworten auf eure wichtigsten Fragen:

1. Wofür überhaupt Save-the-Date Karten?

Ganz klar, zur Stressverminderung :-)! Wenn ihr schon euren genauen Hochzeitstermin wisst, allerdings euch noch etliche Details für eine komplette Einladungskarte fehlen, dann sind Save-the-Date Karten ein idealer Weg, um euren Gästen schon vorab mitzuteilen, wann ihr heiraten werdet. Gerade wenn ihr euch zur Ferienzeit oder an Brückentagen trauen wollt, oder auch einige andere Hochzeiten in eurem Bekanntenkreis anstehen, könnt ihr euch mit einer Vorankündigung schonmal etwas Stress wegen möglicher Absagen nehmen.

2. Welcher Text soll auf einer Save-the-Date Karte stehen?

Save-the-Date Karten sind kurz und knapp formuliert und beinhalten generell nur die wichtigsten Infos zu eurem Hochzeitstermin, wie etwa:

  • eure Namen
  • das Hochzeitsdatum und den Ort
  • “Save the Date” oder deutsche Alternativen (vor allem empfehlenswert wenn ihr viele ältere Gäste habt, die nicht wirklich etwas mit dem Titel ‘Save the Date’ anfangen können): “Bitte diesen Termin vormerken!”, “Reserviert diesen Tag für uns”, oder “Bitte haltet euch diesen Termin frei!”
  • unbedingt ein Verweis auf die noch kommende Einladungskarte wie: “Weitere Informationen folgen!”, oder “Einladung folgt in Kürze!”
3. Wie kann eine Save-the-Date Karte aussehen?

Die Save-the-Date Karte muss nicht dem Stil eurer restlichen Hochzeitspapeterie entsprechen, sondern kann ganz individuell gestaltet werden. Von Fotopostkarten, Untersetzern, Kühlschrankmagneten, Luftballons bis hin zu selbstgebastelten Karten ist alles möglich (hier etwa mein Artikel zu 7 originellen Ideen): Schaut doch mal, ob euer Fotograf nicht auch spezielle Verlobungsshootings anbietet. Gerade witzige Fotostrecken, z.B. mit Tafeln, auf denen “Wir heiraten” geschrieben steht, eignen sich ideal als Save-the-Date. Als kostengünstigere Variante einfach einen Stempel kaufen und kleine Kärtchen damit bestempeln  – und fertig ist die Ankündigung! Oder ihr kauft fertige Karten, die mit eurem Datum individualisierbar sind, wie die oben abgedruckte Karte von SimpleSimonDesign via Etsy. Für weitere Inspirationen habe ich euch ein Pinterest Board zusammengestellt.

From the little wedding corner with love,

sig P.S.: Das Lieschen hat außerdem auf einem meiner Lieblingshochzeitsblogs eine echt tolle Beschreibung ihrer Save-the-Date Karte gegeben.

KategorienAllgemein
  1. Caro says:

    Hallo Barbara,

    wir kämpfen sehr mit unserer Gästeliste, da mein Mann aus einer Italienischen Familie kommt. Wäre es unhöflich bei einer Save The Date Einladung ggf. schon ein erstes Ab/Zusage Datum zu nennen?

    Vielen Dank,
    Caro

    1. TheLittleWeddingCorner says:

      Liebe Caro,

      ganz lieben Dank für deine Frage! Ich fände es unter den Umständen gar nicht unhöflich, wenn ihr das schon auf der Save the Date vermerkt. Ihr könntet es ja in einem netten Satz verpacken 😉

      Herzlich, Barbara

Hinterlasse einen Kommentar zu TheLittleWeddingCorner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *