S

Save the Date zur Gartenhochzeit: Ein Picknickshooting und viele Tipps für euer Verlobungsshooting!

Picknick Engagement Shoot-5Foto: Christine Juette Photography

Diese Woche steht hier ganz im Zeichen eines der absoluten Trends für 2016: Gartenhochzeiten! Und da es so eine besondere Atmosphäre mit sich bringt, im eigenen oder einem anderen schönen Garten zu heiraten, ist es umso schöner schon während der Vorbereitungsphase Vorfreude auf das entspannte Flair aufzubauen. Wie wäre es etwa mit einem lässigen Picknickshoot als Grundlage für eure Save the Date Karten? Eine herrliche Idee, wie auch das heutige Paarshotting mit Hochzeitsfotografin Christine Juette aus Berlin zeigt. Übrigens: Christine ist spezialisiert auf Gartenhochzeit und konnte mir für euch jede Menge wertvoller Tipps für eure Vorbereitung und Ideen für eure Save the Dates hier lassen. Und bevor sich jetzt hier einige Verwandte leicht erstaunt die Augen reiben, nein, das heutige Paar, das ihr gleich sehen werdet, ist noch nicht verlobt! (Nicht dass ich hier unabsichtlich eine Verlobung anzettele oder als digitales Save-the-Date fungiere…wobei???… ). Zusammen mit ihrer Fotografin, haben Emil und Julia kurzerhand ein gemütliches Picknick zum Shooting geplant und hatten dann ganz nebenbei, als die Bilder im Kasten waren, noch einen geselligen, entspannten Abend zusammen.

Picknick Engagement Shoot-10Picknick Engagement Shoot-32Liebe Christine, herzlich willkommen in meiner kleinen Hochzeitsecke. Ich freue mich so sehr, dich heute als Expertin für Gartenhochzeiten hier zu haben! Sag mal, wie kann das Brautpaar schon bei ihren Save the Dates auf eine Gartenhochzeit schön einstimmen?

Ich finde, eine entspannte Gartenhochzeit ist immer noch etwas ganz Besonderes, daher ist es super, wenn das Brautpaar schon in den Save the Dates die Vorfreude aufbaut, die sich in den Monaten bis zum großen Tag steigert. Natürlich könnte sich das Paar vorab in einem Garten fotografieren lassen und ein Foto davon für die Save The Date Einladung verwenden.

Es seinen Gästen von Anfang an so angenehm wie möglich zu machen, ist eine schöne Geste; zum Beispiel mit dem Hinweis, dass die Feier auf dem Rasen stattfindet. Dann können die Ladies sich schonmal outfitmäßig darauf einstimmen, eventuell bequemere Schuhe auswählen oder sich mit diesen kleinen schlauen Plastikkappen, sogenannten Absatzschonern, eindecken, die man über die Absätze ziehen kann. Die gibt es auch transparent, fallen fast nicht auf, verhindern, dass man im Rasen einsinkt oder sich die Absätze verkratzt und man hat zu Ende der Feier immer noch hübsche Schuhe.

Picknick Engagement Shoot-34Was gibt es bei einem Picknickshoot zu beachten?

Auf jeden Fall die Location! Sich Lieblingsplätze suchen. Wo geht man gerne wandern oder spazieren, wo fühlt man sich wohl, wo gibt es eine tolle Aussicht? Für Naturliebende kann das auf einer Wiese sein; die Urbaneren von uns picknicken vielleicht lieber auf der Bank in dem kleinen Park um die Ecke oder setzen sich ans Spreeufer. Und natürlich gilt, wie bei allen Fotoaufnahmen: das schönste Licht gibt es entweder ganz früh morgens oder kurz vor Sonnenuntergang. Und am besten picknickt man dann auch entspannt und hat einfach Spaß zusammen! 😉

Picknick Engagement Shoot-6Picknick Engagement Shoot-7Picknick Engagement Shoot-3Warum sollte eigentlich  jedes Paar Verlobungsbilder machen? Was “bringen” sie dem Brautpaar?

Wir machen laufend Fotos von uns, das sind jedoch allermeistens Schnappschüsse oder Selfies. Aber so richtig schöne Portraits, die uns genauso abbilden wie wir sind, mitten im Leben, fernab von den eben doch – besonderen – Hochzeitsfotos, oder verwackelten Selfies, dafür nimmt man sich selten die Zeit. Dabei sind es genau diese Verlobungsbilder, die man seinen Freunden zeigen könnte oder nachfolgenden Generationen. Allein aus diesem Grund finde ich es unglaublich wichtig, nicht nur Hochzeitsbilder zu haben, sondern auch ein Portraitshooting. Und am besten gönnt man sich das alle paar Jahre. Ich finde es großartig, wenn man sich Jahrzehnte später diese Fotos gemeinsam ansehen kann!

Und dann möchte ich dir noch eine Geschichte erzählen zu meinem Picknickshoot mit Julia und Emil. Wir haben uns eine Woche bevor sie für sechs Monate nach Australien abgereist sind, getroffen, die beiden waren mächtig im Stress mit der Vorbereitung für ihr großes Abenteuer. Es war dieser schöne, noch warme Spätsommerabend, ich habe sie einfach mal ihr Ding machen lassen und dann angefangen, sie dabei zu fotografieren. Irgendwann sagte Julia mit einem Seufzer zu mir: „Endlich mal ein Moment der Ruhe in dieser ganzen Aufregung, das tut soo gut.“ Das kann ein Verlobungsshoot auch sein; eine kleine Oase der Zweisamkeit und Innigkeit, eine Ruhepause, die man sich einfach mal zu zweit gönnt, und dabei Erinnerungen für sich und diejenigen, die einen lieben, schafft. Zudem ist so ein Shooting eine super Möglichkeit, den Fotografen kennen zu lernen. Schließlich begleitet der einen den ganzen Hochzeitstag lang auch bei ziemlich persönlichen Momenten, und da ist es schön, wenn man sich vorher schonmal beschnuppern und anfreunden konnte.

Picknick Engagement Shoot-11

Was sollte man deiner Meinung nach unbedingt beachten bei einem Engagement Shoot?

Ich persönlich finde Natürlichkeit und wenn man bei sich bleibt schöner; Requisiten lenken eher ab von der Verbundenheit zwischen zwei Menschen, die sich gefunden haben. Allerdings gibt es eine Requisite, die jedes Engagement Shooting wirklich herzlicher, und sehr persönlich macht: ein Ort, der für die beiden von besonderer Bedeutung ist. Zum Beispiel: hat das Paar ein Lieblingsland, in dem es schon viel Zeit gemeinsam verbracht hat? Bei meinem Mann und mir wären das definitiv Großbritannien oder Italien. Dann wäre es doch toll, für den Engagement Shoot dorthin zu fliegen, vielleicht über ein verlängertes Wochenende, mal wieder eine schöne Zeit zusammen zu verbringen und dabei auch ein kleines Fotoshooting mit einzuplanen.

Picknick Engagement Shoot-31Liebe Christine, ganz lieben Dank dir für die tollen Tipps! Und falls ihr eure Gartenhochzeit plant und noch eine Hochzeitsfotografin braucht, schaut doch mal bei Christine vorbei. UNd für alle, die noch mehr Tipps für die Planung ihrer Gartenhochzeit möchten: Christine hat bereits vor einigen Wochen in einem Interview jede Menge praktischer Hilfen gegeben.

Und damit endet auch das Wochenspezial zu Gartenhochzeiten! Morgen geht es dann munter weiter in der Scheune….Für alle, die Gartenhochzeiten genau so gerne mögen und sich inspirieren lassen möchten, hier noch die weiteren Beiträge der Trendwoche:

Ganz viele liebe Grüße aus meiner kleinen Hochzeitsecke,

 sigFotos: Christine Juette Photography

KategorienAllgemein

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *